23 Jahre Die Gartenwelt zu Gast in Freising – Willkommen Schweden!

10. bis 12. mai

 

Die Gartenwelt zu Gast in Freising – Willkommen Schweden

Die 23. Freisinger Gartentage zelebrieren wir unter dem Motto "Die Gartenwelt zu Gast in Freising – Willkommen Schweden!" wieder mit einem herausragend besetzten Vortragsprogramm. Für das Vortragsprogramm konnten wir namenhafte Experten gewinnen, die ihr einzigartiges Wissen und ihre große Erfahrung mit unseren Gästen teilen und uns aus erster Hand Einblicke in die faszinierende Gartenwelt Schwedens geben.

Einen ersten Einblick in die neue schwedische Gartenszene gibt am Freitag Annika Zetterman mit ihrem Vortrag unter dem Titel "The Timelessness of New Nordic Gardens". Die europaweit arbeitende Gartendesignerin ist auch Autorin des Buches "New Nordic Gardens - Scandinavian Landscape Design".

Am Samstag entführt uns Ulf Nordfjell mit seinem Vortrag "Gardens from North of Sweden to South of France and how Global Warming Affects Designing  with  Plants" in die faszinierende Welt seiner zukunftsweisenden Gartenanlagen - darunter auch drei seiner auf der Chelsea Flower Show mit Gold prämierten Gärten. Sein modernes Gartendesign ist durch die schwedische Natur und den dort heimischen Materialien inspiriert.

Zum Abschluss unserer Vortragsreihe am Sonntag begrüßen wir Peter Korn, den einflussreichen und international als Referent gefragten Pflanzenmenschen aus Höör. Peter Korn hat viele Pflanzen weltweit am Naturstandort studiert und zeigt in seinem Vortrag "Designing for Plants" was Pflanzen benötigen, um sich wohlzufühlen und sich nachhaltig zu entwickeln.

 


Alle Referenten sind im Anschluss an ihre Vorträge gerne bereit ihre Bücher für Sie zu signieren. Die Vorträge finden im Saal der ehemaligen Klosterbibliothek statt. Der Besuch ist im Eintrittspreis enthalten.

 

freitag, 10. mai 2019, 16.00 Uhr

The Timelessness of New Nordic Gardens
Von der Zeitlosigkeit neuer nordischer Gärten

Annika Zetterman

 

Ursprünglich arbeitete die schwedische Gartendesignerin Annika Zetterman als Medieningenieurin in der Kreativ- und Medienbranche in Schweden und London. Sie studierte Kunst an der Academy of Arts, Honolulu, USA und Malerei am Kensington & Chelsea College in London und erwarb an der renommierten English Gardening School in London ein Diplom in Gartendesign.

2010 gründete Annika Zetterman ein Garten Design Studio in Stockholm. Seither fließen all ihre Kreativität und ihre künstlerische Begabung in inspirierte Gartenentwürfe für private und kommerzielle Bauherren in Schweden wie auch im Ausland. Der Fokus ihrer Arbeit liegt dabei auf Qualität, Einfachheit und Finesse. Sie verwendet lokale Materialien und hat ein feines Gespür für die ortsbezogene Pflanzenverwendung.

Darüber hinaus unterrichtet Annika Zetterman Garden Design und ist Autorin des maßgeblichen Buches New Nordic Gardens – Scandinavian Landscape Design das 2017 bei Thames & Hudson, London und 2018 auch in dänischer Sprache erschienenen ist.

In Ihrem Vortrag analysiert Annika Zetterman den Einfluss langer Sommertage und lichtarmer Winter auf die außergewöhnlich raffinierten Beispiele neuer Gartengestaltung in Schweden und Skandinavien.

 


Annika Zetterman | annikazetterman.com

 

samstag, 11. mai 2019, 14.00 Uhr

Gardens from North of Sweden to South of France and how Global Warming Affects Designing with Plants
Gärten von Nordschweden bis Südfrankreich und wie die Erderwärmung die Pflanzenverwendung beeinflusst

Ulf Nordfjell

 

Ulf Nordfjell aus Stockholm ist der weltweit bekannteste Vertreter zeitgenössischer schwedischer Gartenkunst. Seine Arbeitszeit teilt der gelernte Botaniker, Keramiker und Landschaftsarchitekt auf zwischen dem eigenen Büro und dem schwedischen Unternehmen Ramböll in Stockholm, für das er bemerkenswerte, moderne innerstädtische Landschaften schafft.

Er hat einige der bedeutendsten schwedischen Gartenschauen gestaltet, darunter die Ausstellung im Rosendahl Park in Stockholm 1998 und im Park der Gartenbaugesellschaft in Göteborg 2008. Hier haben unter seiner Federführung schwedische und internationale Architekten, Landschaftsarchitekten, Designer, Gärtner, Künstler und viele Kunsthandwerker in enger Zusammenarbeit die ganze Bandbreite ihres Könnens demonstriert und ein wahres Feuerwerk an Ideen für eine moderne, auf Tradition basierende Gartengestaltung entzündet. Mit diesen innovativen Ausstellungen hat Ulf neues Interesse für zeitgemäßes schwedisches Gartendesign geweckt.

Ulf wurde für seine Landschaftsarchitektur vielfach ausgezeichnet. Die Stadtparks in Linköping, Lund, Malmö, Norrköping, Umeå, Skellefteå und Stockholm sind herausragende Beispiele seines Schaffens. Aber auch große Stadtentwicklungsprojekte mit modernen Parkanlagen z. B. in Skellefteå und Umeå sowie neue Wohngebiete in Stockholm zeugen von seinem Können. Der Haupteingang des Botanischen Gartens und der Garten der Gartenbaugesellschaft in Göteborg sind gelungene Beispiele für die einfühlsame Restaurierung und Entwicklung historischer Parkanlagen.

In ganz Schweden zeugen unzählige Privatgärten von Ulfs unendlich kreativen Fähigkeiten. Einige dieser Gärten stellt er sind in seinem Buch Fourteen Gardens, das 2010 mit Fotografien von Jerry Harpur erschienen ist, selbst vor.

"Ich denke die schwedische Natur ist in meinen Gartenentwürfen immer präsent." In seinen Entwürfen kombiniert er Architektur und Design mit Gärtnerischem und Natürlichem. Die Inspiration für seine Arbeiten findet er in der schwedischen Landschaft und dort ganz besonders in den felsigen Küsten des Nordens, wo er aufgewachsen ist. Die Materialien, die Formen und der Rhythmus der Landschaft beeinflussen jeden Aspekt seiner Arbeit. Er hat einen ganz eigenen Stil entwickelt, der immer auch den Genius des jeweiligen Ortes mit berücksichtigt.

Ulf ist für seine außergewöhnlich präzisen Details bekannt. Heute zeugt auch eine eigene Ausstattungslinie, die Nordfjell Collection, von seiner Schaffenskraft und der Aufmerksamkeit für jedes Detail. All seine Projekte sind bestimmt durch eine große Kenntnis und eine noch größere Leidenschaft für die Verwendung von Pflanzen. Die für ihn arbeitenden Gärtner und Handwerker motiviert er, fasziniert von der Handwerkskunst, zu Höchstleistungen ihres Könnens. Besonders bezaubernd sind seine naturalistischen Staudenpflanzungen. Meisterlich mit Gräsern strukturiert, spiegeln sie das Wogen der See und des Windes wider. Ein besonders gelungenes Beispiel hierfür ist die Dauerausstellung "Die Gärten des Waldes" im Wij Garten in Ockelbo.

Auf der Chelsea Flower Show in London wurde Ulf Nordfjell für seine drei Gärten "Tribut an Linné" 2007 - zum 300. Todesjahr des großen schwedischen Naturforschers, Daily Telegraph Garden 2009 und Laurent-Perrier Garten 2013 mit der Goldmedaille der Royal Horticultural Society ausgezeichnet. 2009 gewann er zudem den prestigeträchtigen Preis für den besten Garten der Show.

Heute konzentriert Ulf Nordfjell seine Arbeit auf ein riesiges privates Anwesen in Stockholm und auf seinen zweiten Garten an der französischen Riviera. Es bleibt zu hoffen, dass das alles bald in einem neuen Buch zu entdecken sein wird.

 


Ulf Nordfjell  | nordfjellcollection.se

 

sonntag, 12. mai 2019, 14.00 Uhr

Designing for Plants
Für Pflanzen gestalten

Peter Korn

 

Peter Korn ist ein international geschätzter Pflanzensammler, Gartengestalter, Autor und Referent. Schon immer fasziniert von Pflanzen schuf er 2002 in Eskilsby, östlich von Göteborg in einem relativ artenarmen Waldstück, seinen zweiten Privatgarten. Es entstand eine zwei Hektar große Gartenlandschaft mit außergewöhnlicher Vielfalt, mit unterschiedlichsten Habitaten und Mikro-Klimata. In Peter Korns Trädgård (Garten) findet man die unterschiedlichsten Lebensbereiche für Pflanzen – Wüsten, Sümpfe, Steppen, Wald- und Steingärten – in denen all die Pflanzen gedeihen, die er weltweit auf seinen vielen Exkursionen gesammelt hat. Die Erfahrungen aus seinem Garten hat er 2012 in dem Buch "Odling på växternas villkor" zusammengefasst. Es ist 2013 unter dem Titel Giving plants what they want erschienen.

Die Natur ist für Peter Korn immer die größte Quelle für Inspiration. Schon als er anfing Pflanzen zu kultivieren, versuchte er zu verstehen, weshalb sich eine Pflanze in der Wildnis gerade an dem einen bestimmten Ort ansiedelt. Er hat weltweit Orte mit ähnlichem Klima wie in Schweden bereist, um zu sehen wie Pflanzen dort am natürlichen Standort wachsen. Auf diesen Reisen haben ihm seine nie enden wollende Neugier, unbändige Sammelleidenschaft und wachsende Erfahrungen ein ungewöhnliches Verständnis dafür vermittelt, was Pflanzen wollen – egal wie spezifisch ihre Bedürfnisse auch sein mögen. Seine Garten-Philosophie kann unter dem Motto "richtige Pflanze am richtigen Ort" zusammengefasst werden.

Peter Korn nutzt dieses Wissen in seiner Arbeit mit großem Erfolg. Von 2000 bis 2012 gestaltete er Landschaften im Botanischen Garten Göteborg. Seit 2014 baut er mit seiner Firma in ganz Schweden Gärten, Dachgärten, begrünte Wände und Wintergärten.

2016 hat er zusammen mit seiner Partnerin, der Gartenbauingenieurin Julia Anderson, Klinta Trädgård übernommen. Hier kultivieren die beiden jährlich tausende von Stauden und Gräsern, darunter viele Raritäten. Sie geben Kurse und veranstalten Workshops, gestalten, bauen und pflegen Gärten und Pflanzungen.

2017 haben sie in Lund das viel beachtete Symposium URBAN GROWTH organisiert. Die Stars der internationalen Pflanzenverwendung diskutierten hier über die nachhaltige Verwendung von mehrjährigen Pflanzen. Eine Thematik die in Zeiten des Klimawandels immer drängender wird. Deshalb ist Peter Korn mit seinem ganz speziellen Wissen über die Bedürfnisse der Pflanzen, die Gestaltung von Lebensräumen und naturalistischen Pflanzungen ein weltweit gefragter Referent.