Die Gartenwelt zu Gast in Freising – Herzlich Willkommen! 7. und 8. Mai 2022

 

Auch für die 24. Freisinger Gartentage konnten wir für Sie wieder erstklassige, informative, feinfühlige und spannende Ausstellungen gewinnen. Die Ausstellungen finden Sie im Kreuzgang des ehemaligen Klosters. Der Besuch ist im Eintrittspreis enthalten.

 

BUND Naturschutz in Bayern e.V., Kreisgruppe Freising

Insektenvielfalt fördern ist ein Schwerpunktthema der Freisinger Kreisgruppe des BUND Naturschutz. Viele wollen Wildbienen und Schmetterlingen helfen. Bloß wie? Dazu gibt der BUND Naturschutz praktische Tipps: Was brauchen Wildbienen im Garten? Wie bastelt man eine Villa für Wildbienen? Die Ausstellung zeigt, dass es gar nicht so schwer ist, den Garten oder sogar Balkon insekten- und wildtierfreundlich zu gestalten und so ein Paradies für Wildbienen, Glanzkäfer und Schmetterlinge zu schaffen.
(Foto: Distel mit Wildbiene)

 

Bayern blüht – Naturgarten: Zertifizierung von naturnahen Gärten im Landkreis

Seit 2019 gibt es in Bayern die Initiative "Bayern blüht – Naturgarten", die es sich zur Aufgabe gemacht hat, naturnahe Privatgärten mit der "Naturgarten-Plakette" auszuzeichnen. Die Idee hinter der Naturgartenzertifizierung ist die Förderung einer vielfältigen, arten- und strukturreichen sowie naturverträglichen Gartenbewirtschaftung im Privatgarten. Der Erhalt und die Förderung der heimischen Tierwelt im Garten sind gerade heute, in Zeiten des Artensterbens, von unschätzbarer Bedeutung.

Gewinnen Sie durch die Ausstellung der Kreisfachberatung für Gartenkultur und Landespflege des Landkreises Freising Einblicke in die bislang 14 zertifizierten Naturgärten im Landkreis Freising, informieren Sie sich über die Naturgartenzertifizierung und über naturnahes Gärtnern. Vielleicht hängt die Naturgartenplakette auch bald an Ihrem Gartenzaun?

 

landschaftspflegeverband freising e. v.

Die Hauptziele des Landschaftspflegeverband Freising e. V. sind der Erhalt und die Pflege der Natur- und Kulturlandschaft im Landkreis Freising, die Sicherung des Lebensraumes vieler gefährdeter Tier- und Pflanzenarten und die Förderung regionaler Wirtschaftskreisläufe, insbesondere mit den Landwirten.

In diesem Jahr präsentiert eine umfassende Ausstellung das beispielhafte BfN-Projekt Wiesenbrütergebiet Thonstetten, dass in der Modellregion Freisinger Ampertal – MehrWERT als Biotopverbundmaßnahme mit vier Kommunen und weiteren Akteuren umgesetzt wurde. Von hoher Bedeutung für den Biotopverbund ist das Ampertal als Gewässer- und Feuchtgebietsverbundachse. Maßnahmen zur Erhaltung, Stärkung und Wiederherstellung dieser Verbundachse für gefährdete Tier und Pflanzenarten sind daher von höchster Priorität. Das Projekt wurde ausgewählt, um konkrete Biotopverbundmaßnahmen zu verwirklichen, die als Vorbild für weitere 20 Mitgliedsgemeinden dienen.
(Foto: Kiebitz am Wasser)

 

Archäologischen Verein im Landkreis Freising e. V.

Der Archäologischen Verein im Landkreis Freising e. V. betreut eine umfangreiche archäologische Sammlung. In ca. 1.500 Fundkisten wird das archäologische Erbe des Landkreises aus sieben Jahrtausenden aufbewahrt. Ein Querschnitt der Funde von der Urzeit über die Jungsteinzeit, Bronzezeit, Eisenzeit, Römerzeit und Mittelalter bis in die Neuzeit wird derzeit in 15 Vitrinen ausgestellt. Insbesondere einige Funde der Urzeit sind hier erstmals zu sehen!
(Foto: Hochzeitsbecher aus Murr, nahe Moosburg, ca. 4.000 v. Chr.)